Jakob Bedford
 

Stimmen zu »Abtrünniges Blut«

 

»Gänsehaut garantiert bei diesem düsteren Krimi in einer ausgesprochen düsteren Zeit für das wunderschöne London! Bis zur letzten Seite voller Überraschungen und mit einem Ende, das auf mehr hoffen lässt, ein unverzichtbares Lesevergnügen für den Winter!«

Claudia Kürten, Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger


»Jakob Bedford legt mit "Abtrünniges Blut" ein vielschichtiges Werk vor, das den Leser grandios in die Mitte des 18. Jahrhunderts entführt. Atmosphärisch brillant dargestellt, (...) ein in jeder Hinsicht "gewichtiges" Buch und eine klare Empfehlung!«

Jörg Kijanski, histo-couch.de, Okt. 2019


»Blutrünstig beginnt der Roman, zieht die Leser unvermittelt in die nebligen Straßen von London, wo der Mörder sein blutiges Werk beginnt.«

Kölnische Rundschau, 8.11.2018


»Das Grauen herrscht in Londons Straßen. Ein unheimlicher Killer durchstreicht Londons Straßen im Jahre 1748, Frauenleichen pflastern seinen Weg. Spannung pur!«

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn


»›Abtrünniges Blut‹ ist und bleibt absolut lesenswert für Thriller- und Krimiliebhaber, aber auch für Leute wie mich, die nie ein Buch dieses Genres gelesen haben (...).« 

Katharina Hoppe, gassenhauer.blog, 1.10.2018 


»›Abtrünniges Blut‹ ist ein gut gemachter historischer Roman mit einem für mich völlig überraschenden Ende. Die Figuren sind gut gezeichnet und die Spannung baut sich mehr und mehr auf!«

Monika Randermann, Bücherstube in Sankt Augustin


»›Abtrünniges Blut‹ hat mich schockiert, frustriert, gefesselt, an der Nase herumgeführt und letztendlich völlig aus der Bahn geworfen. Genau das erwarte ich von einem Thriller.«

Marie-Theres Werner, everythingisliterary, 10.02.2019